Alexia Sieling ist Schirmherrin des Bremer Schulhausromans

Sieling UrlaubBeim Schulhausroman entwickeln Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit renommierten Autoren eine eigene Geschichte und eigene literarische Figuren. Kaum eine andere Literatur ist so nah an der Lebenswelt und den kreativen Potenzialen der Jugendlichen. Die Initiative „Schulhausroman“ startete 2009 in der Schweiz und wird in Deutschland nur in Bremen und Hamburg umgesetzt – jeweils mit großem Erfolg. Das Literaturhaus Bremen freut sich, dass Alexia Sieling die Schirmherrschaft für dieses wichtige Bremer Bildungsprojekt übernommen hat.

Dazu Bremens First Lady, Alexia Sieling:
„Beim Bremer Schulhausroman werden gezielt Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Milieus angesprochen, die einen erhöhten Sprachförderbedarf haben. Wir wissen, dass sich die Zahl der sonderpädagogisch geförderten Kinder in diesem Bereich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt hat. Mir liegt die Ermöglichung der kulturellen Teilhabe eines jeden Kindes unabhängig von seiner sozialen Lage und ethnischen Herkunft ganz besonders am Herzen. Sprachkompetenz ist dafür ein wichtiger Schlüssel. Der Bremer Schulhausroman leistet genau hier einen wichtigen Beitrag.“

Mehr lesen: www.schulhausroman-bremen.de

Foto: Sandra Beckefeldt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.